Anzeigen
 
 
 
 
 

Sie können Wochen damit verbringen, es zu durchstreifen und werden trotzdem das Gefühl haben, es kaum zu kennen.

Zu den beliebtesten Touristenregionen der Region gehört die Costa Brava, die nordöstliche Mittelmeerküste Spaniens.

Trotz der unzähligen Urlauber sieht man jedoch noch gut die wilde Schönheit der Küste, die einst die ersten Besucher anzog.

Direkt im Inland liegen die mittelalterlichen Städte Girona und Figueres. Figueres beherbergt das Theater-Museum des berühmtesten Sohnes Kataloniens: Salvatore Dali.

Im Norden Kataloniens steigen die Pyrenäen bis auf 3000 Meter an. Hier dominieren ungebändigte Natur, abgelegene Täler, versprenkelte Dörfer und eine ruhige ländliche, beinahe mittelalterlich anmutende Atmosphäre.

Nutzen Sie die Berge zum Wandern oder Skifahren. Entdecken Sie zauberhafte romanische Kirchen in den abgelegenen Bergdörfern.

Je weiter man in die äußersten Ecken des Westens und Südens vordringt, desto ursprünglicher wird das Land. Trotzdem bieten auch die abgelegenen Teile Kataloniens genug, um Sie für Tage beschäftigt zu halten.

Reisen Sie vom Ebro-Delta zu den historisch bedeutsamen Städten Tarragona und Lleida.

Entdecken Sie mittelalterliche Klöster, üppige Weingärten und malerische Bergdörfer. Überall haben Sie die Gelegenheit, die katalonische Küche zu probieren.

Sollten Sie die Möglichkeit erhalten, einheimische Feste oder Veranstaltungen zu besuchen, zögern Sie nicht.

Denn die Katalonen pflegen ihre eigene Kultur und Sie sollten die Chance nicht versäumen, einen Einblick hinein zu erhalten.

 
Anzeigen
 
 
Anzeigen
 
 

-Besucherzähler-